Sport im Park_1

Sandokai aktiv beim Auftakt zu Sport-im-Park


Text: Lippische Landes-Zeitung, rwin

Abwechslungsreiches Bewegungsangebot in den Sommerferien in Detmold

Unter blauem Himmel fand am vergangenen Montag der Auftakt zur Veranstaltungsreihe „Sport im Park“ im Detmolder Schlosspark statt. Mit ihrer K-Pop-Einlage heizte die Tanzgruppe des TV 09 Pivitsheide unter Leitung von Josi Kiok allen Beteiligten gleich von Beginn an mächtig ein. Anschließend startete das einstündige Cardio-Fitnessprogramm des Sandokai Detmold e.V. unter der Leitung von Desiree Fisahn mit ca. 50 Aktiven. Unter ihnen auch „Hermi“, das Detmolder Maskottchen vom Sportförderprojekt „Sports4Kids“, das allen Detmolder Kindern einen Gutschein für eine einjährige Sportvereinsmitgliedschaft zum vierten Geburtstag schenkt. Doch das war noch nicht alles! Mit „Lohmann“ war ein ganz besonderer Ehrengast vor Ort: Der größte Anhänger des Meisters und nun Erstligisten DSC Arminia Bielefeld hat es sich nicht nehmen lassen, die Detmolder Vereinslandschaft näher zu beschnüffeln und richtig aufzumischen – ein Auftakt, der definitiv Lust auf mehr macht!

Mit insgesamt 13 verschiedenen Bewegungsangeboten von Aerobic über Sport & Spiel für Kinder im Vorschulalter bis hin zu Zumba organisieren mit dem Detmolder Sportverein, TV09 Pivitsheide, Sandokai Detmold und Taekyon Detmold gleich vier Vereine das attraktive und abwechslungsreiche Ferienprogramm bis zum 9. August 2020.

Das Besondere dabei: Auch Nicht-Vereinsmitglieder sind herzlich eingeladen teilzunehmen. Eine Voranmeldung ist nicht nötig – einfach vorbeikommen und mitmachen ist die Devise! Das Angebot ist kostenlos und findet unter fachlicher Anleitung statt.

„Mit dem Bewegungsangebot „Sport im Park“ setzen wir eines der Ergebnisse der Detmolder Sportbefragung und den Wunsch nach mehr Bewegungsmöglichkeiten im öffentlichen Raum um. Ich danke den beteiligten Sportvereinen für Ihr Engagement und dem Landessportbund NRW sowie der AOK Nordwest für ihre Unterstützung des nicht-vereinsgebundenen Sports in Detmold“, so Frank Hilker (Kämmerer, 1. Beigeordneter und zust. Fachbereichsleitung für den Bereich Sport).

Die Flächen bieten genug Platz, sodass die im Zusammenhang mit den aktuellen Hygiene- und Sicherheitsvorschriften (CoVid 19) notwendigen Mindestabstände eingehalten werden können. Der jeweilige Verein ist verpflichtet, die Anwesenheit der Sportlerinnen und Sportler zu dokumentieren. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, sollten Aktive bereits einen mit Kontaktdaten beschriebenen Notizzettel oder eine Visitenkarte mitbringen. Die Vorgaben des Datenschutzes werden selbstverständlich gewahrt, die Teilnehmerinformationen werden nach vier Wochen vernichtet.

„Sport im Park“ findet in Kooperation zwischen dem Landessportbund Nordrhein-Westfalen, dem Kreissportbund Lippe, dem Sportverband Detmold e.V, den Detmolder Sportvereinen, der Stadt Detmold sowie der AOK Nordwest statt.

Weitere Informationen und das Programm mit jeweiliger Ortsangabe finden Sie im Internet unter www.sportverband-detmold.de und www.detmold.de.

Comments are closed.